Passive Rotorbremsen

sibre rotorbremse passivRotorbremsen sind ein wesentliches Sicherheitsbauteil von Wind-Energie-Anlagen.

Sie dienen zum Schutz der Anlage vor Überdrehzahl sowie zum Abbremsen und Stillsetzen des Rotors, z.B. für Wartungszwecke.

Je nach Antriebskonzept der WEA kommen aktive, über Hydraulikdruck betätigte oder passive, über Federspeicher schließende Bremssättel zum Einsatz.

Je nach Antriebskonzept wirken die Bremsen auf der langsam drehenden Rotorseite z.B. bei getriebelosen WEA oder der schnell drehenden Getriebeausgangswelle. 








Modell SHI 75 FC

  • pdfsibre rotorbremse shi 75 fcModell SHI 75 FC
    Passive Bremsen, Feder betätigt, hydraulisch gelüftet, Einzel-Kolben, Schwimmsattel

Modell FSB 75 FC

  • pdfsibre rotorbremse fsb 75 fcModell FSB 75 FC
    Passive Bremsen, Feder betätigt, hydraulisch gelüftet, Einzel-Kolben, Schwimmsattel

Modell FSB 100 FC

  • pdfsibre rotorbremse fsb 100 fcModell FSB 100 FC
    Passive Bremsen, Feder betätigt, hydraulisch gelüftet, Einzel-Kolben, Schwimmsattel

Sprachenauswahl

Suchen