TYP USB 5 II

SCHEIBENBREMSEN TYP USB 5 II

  • Einheitliches Funtkionsprinzip bei 5 verschiedenen Baugrößen
    - Einsetzbar an allen Anwendungen im Kran (Fahrwerk, Ausleger, Drehwerk, Hubwerk)
    - Installation, Einstellung und Wartung identisch
  • Weiterentwickelte Bremsbeläge
    - Stabilerer Reibwert und stabileres Bremsmoment
    - Verlängerte Lebensdauer
  • Parallele Lüftung der Bremsbacken
    - Einfacheres Ausrichten der Bremsanlage
    - Risiko schleifender Beläge minimiert
  • Verbesserte Federführung
    - Geringere Geräuschentwicklung
    - Verlängerte Lebensdauer, erhöhte Betriebssicherheit
  • Optimierte Handlüftung
    - Höhere Betriebssicherheit beim manuellen Ablassen der Last
  • Erhöhter Korrosionsschutz
    - Durch konstruktive Maßnahmen und Einsatz neuer Beschichtungsmethoden
  • Zusätzliche Optionen zur Statusüberwachung
    - Lastmessbolzen zur Überwachung des Bremsmoments
    - PT100 Temperatursensoren für die Bremsbeläge
    - Linearwegsensor für Hub des Bremslüfters
    - Linearwegsensor für die Bremsmoment Einstellung
  • Bremsbeläge aus Sinterwerkstoff mit Standard Bremsscheibenwerkstoff S355J2G3
  • Die angegebenen Bremsmomente basieren auf einem mittleren Reibwert μm = 0,4 mit eingeschliffenen und optimal konditionierten Bremsbelagoberflächen bis zu einer Gleitgeschwindigkeit 60 m/s. Abweichende Parameter können das Reibwertniveau absenken.
  • Gewicht ohne Lüftgerät: 175 kg.
  • Optionen:
    - Hoch- und Tieftemperaturausführung
    - Manuelle Handlüftung
    - Induktive Sensoren zur Erfassung “Bremse auf”, “Bremse zu” und/ oder “Belagverschleiß” - Temperatursensor für die Bremsbeläge
    - Lastmessbolzen zur Überwachung der Anpresskraft
+ VORTEILE
  • Einheitliches Funtkionsprinzip bei 5 verschiedenen Baugrößen
    - Einsetzbar an allen Anwendungen im Kran (Fahrwerk, Ausleger, Drehwerk, Hubwerk)
    - Installation, Einstellung und Wartung identisch
  • Weiterentwickelte Bremsbeläge
    - Stabilerer Reibwert und stabileres Bremsmoment
    - Verlängerte Lebensdauer
  • Parallele Lüftung der Bremsbacken
    - Einfacheres Ausrichten der Bremsanlage
    - Risiko schleifender Beläge minimiert
  • Verbesserte Federführung
    - Geringere Geräuschentwicklung
    - Verlängerte Lebensdauer, erhöhte Betriebssicherheit
  • Optimierte Handlüftung
    - Höhere Betriebssicherheit beim manuellen Ablassen der Last
  • Erhöhter Korrosionsschutz
    - Durch konstruktive Maßnahmen und Einsatz neuer Beschichtungsmethoden
  • Zusätzliche Optionen zur Statusüberwachung
    - Lastmessbolzen zur Überwachung des Bremsmoments
    - PT100 Temperatursensoren für die Bremsbeläge
    - Linearwegsensor für Hub des Bremslüfters
    - Linearwegsensor für die Bremsmoment Einstellung
+ MERKMALE
  • Bremsbeläge aus Sinterwerkstoff mit Standard Bremsscheibenwerkstoff S355J2G3
  • Die angegebenen Bremsmomente basieren auf einem mittleren Reibwert μm = 0,4 mit eingeschliffenen und optimal konditionierten Bremsbelagoberflächen bis zu einer Gleitgeschwindigkeit 60 m/s. Abweichende Parameter können das Reibwertniveau absenken.
  • Gewicht ohne Lüftgerät: 175 kg.
  • Optionen:
    - Hoch- und Tieftemperaturausführung
    - Manuelle Handlüftung
    - Induktive Sensoren zur Erfassung “Bremse auf”, “Bremse zu” und/ oder “Belagverschleiß” - Temperatursensor für die Bremsbeläge
    - Lastmessbolzen zur Überwachung der Anpresskraft
+ BREMSMOMENTBEREICHE
+ DATENBLÄTTER

UNTERNEHMEN DER SIBRE HOLDING

Image
SIBRE Brakes
Millville USA
SIBRE Brakes
Malaga Spain
SIBRE Brakes
Hönö Sweden
SIBRE Holding – Haiger Germany

SIBRE Siegerland Bremsen
Haiger Germany

SIBRE Production
Haiger Germany

SIBRE LAC
Eschenbur Germany
SIBRE Brakes
Villanouva Italy
SIBRE Brakes
Kolkata India
SIBRE Brakes
Singapour
SIBRE Brakes
Tiajin China
SIBRE Brakes
Beijing China
SIBRE Brakes
Melbourne Australia
SIBRE Brakes
Vrnjacka Banja Serbia